IBM bringt Linux-Mainframe LinuxOne an den Start

Großrechner-Systeme

Montag, 17. August 2015 16:18
IBM Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (IBM) hat zu Wochenbeginn einen neuen Mainframe-Server vorgestellt, der ausschließlich auf dem Open Source System Linux basiert.

Die neuen Mainframe-Server kommen in zwei Versionen auf den Markt: Emperor und Rockhopper. Die Großrechner können bis zu 8.000 virtuelle Maschinen oder tausende von Containern beherbergen - ein neuer Rekord für ein einzelnes Linux-System. Das LinuxOne System wird auf dem IBM z13 Mainframe Computersystem basieren, welches speziell für großvolumige Mobile-Transaktionen konzipiert wurde.

Meldung gespeichert unter: Linux

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...