IBM baut Führung im Server-Markt weiter aus

Freitag, 22. August 2008 15:05
IBM Unternehmenslogo

ARMONK - Der US-Technologiekonzern IBM (NYSE: IBM, WKN: 851399) konnte nach einer Studie der Marktforscher aus dem Hause Gartner seinen Marktanteil im weltweiten Server-Markt weiter ausbauen. Zwar lieferte der Konkurrent Hewlett-Packard (HP) mehr Server aus als IBM, Big Blue setzte jedoch mehr um als der Druckerhersteller.

Demnach konnte sich IBM dank der Nachfrage nach seinen System p und System z Servern im zweiten Quartal 2008 bei einem Umsatz von 4,32 Mrd. Dollar einen Marktanteil von 31,2 Prozent am weltweiten Server-Markt sichern. Damit legte der IBM-Marktanteil in diesem Bereich um 1,6 Prozentpunkte zu. Vor allem in der Unix-Kategorie und bei high-end Servern (über 250.000 Dollar) konnte IBM punkten und sich einen Marktanteil von 35,7 Prozent bzw. 59,7 Prozent sichern.

Der Zweitplatzierte HP musste dagegen leicht Federn lassen. HP konnte zwar mit 3,8 Mrd. Dollar ebenfalls mehr umsetzen als im Vorjahr und acht Prozent mehr Server ausliefern, dennoch schrumpfte der HP-Marktanteil im Server-Markt von 28,4 auf 27,4 Prozent.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...