IBM baut den schnellsten Rechner der Welt

Dienstag, 3. Februar 2009 17:51
IBM Unternehmenslogo

ARMONK - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (NYSE: IBM, WKN: 851399) hat sich den Bau des schnellsten Rechners der Welt vorgenommen.

„Sequoia“ wird das technische Wunderwerk heißen. Nach IBM-Angaben soll der Computer rund 20 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde abwickeln können. Bis der schnellste Rechner der Welt allerdings einsatzbereit ist, sollen noch drei Jahre vergehen. In 2012 dann, so IBM, werde Sequoia an den Start gehen können und für das US-Kernwaffenforschungszentrum Lawrence Livermore Berechnungen anstellen. Die dem Energieministerium unterstellte Behörde will unter anderem ihr Atomwaffenarsenal mit Hilfe des Rechners verwalten. Allerdings soll der zukünftige Rekordhalter auch für zivile Aufgaben wie der Klimaforschung genutzt werden.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...