Hynix will Investment-Offensive starten

Mittwoch, 22. Februar 2006 17:25

SEOUL - From Zero to Hero oder so ähnlich könnte das Motto bei dem südkoreanischen Chiphersteller Hynix Semiconductor (WKN: A0HGYA<HY9H.FSE>) lauten. Nach dem Platzen der .com-Blase stand das Unternehmen mit einem Bein im Grab und konnte nur mit staatlicher Hilfe gerettet werden. Jetzt will sich Hynix - inzwischen gesundet - laut der Financial Times an den Märkten frisches Kapital besorgen, um in der Branche anzugreifen.

Genau möchte das Unternehmen mit potentiellen Geldgebern darüber Gespräche führen, wie rund eine Mrd. US-Dollar zu beschaffen seien. In der mageren Zeit nach 2001 blieb kein Geld für Investitionen, hier müsse nun Abhilfe geschaffen werden. ”Wir wollen an die Kapitalmärkte gehen, wenn wir die Möglichkeit sehen, hierdurch zu einem schnelleren Wachstum zu kommen. Unsere Wettbewerbsfähigkeit ist höher als die ausländischer Konkurrenten”, sagte Kwon Oh-chol, Senior Vice President of Strategic Planning. Über eine Mrd. Dollar nannte er hier als Hausnummer, ab der sich so ein Schritt auch lohne. Eine Kapitalerhöhung sei aber nicht geplant, was in Südkoreas Finanzwelt nicht auf Gegenliebe stößt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...