Hynix will in 2010 Verbindlichkeiten deutlich verringern

Montag, 18. Januar 2010 11:56
Hynix

SEOUL (IT-Times) - Der Chiphersteller Hynix Semiconductor Inc. (WKN: A0HGYA) will in 2010 massiv Verbindlichkeiten abbauen. Grund für diese Maßnahme sind unter anderem hohe Gewinnerwartungen.

Demnach will Hynix insgesamt Kredite in einer Höhe von einer Billion Koreanische Won oder rund 888 Mio. US-Dollar zurückzahlen. Derzeit belaufen sich die Gesamtverbindlichkeiten des Unternehmens auf etwa sieben Billionen Won. Hynix verfolgt mit diesem Vorhaben dabei verschiedene Strategien. Einerseits will man in einer Phase des Wachstums bestehende Verbindlichkeiten und damit auch Zinszahlungen für diese Summen verringern. Andererseits soll so auch für möglicherweise kommende schlechte Zeiten vorgesorgt und die finanzielle Belastung des Unternehmens verringert werden.

Meldung gespeichert unter: Hynix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...