HTC will im ersten Quartal 8,5 Millionen Smartphones verkaufen

Montag, 24. Januar 2011 09:33
HTC

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hofft im laufenden ersten Quartal 2011 auf einen Absatz von 8,5 Millionen Smartphones, sowie auf einen konsolidierten Umsatz von 94 Mrd. Neuen Taiwan Dollar bzw. 3,2 Mrd. US-Dollar, so der Branchendienst DigiTimes.

Damit bleibt HTC (WKN: A0RGRD) hinter den Schätzungen der Analysten zurück, die bislang mit einem Absatz von 9,0 bis 9,5 Millionen HTC-Smartphones sowie mit einem konsolidierten Umsatz von 100 bis 110 Mrd. NT-Dollar gerechnet hatten. Rund die Hälfte seines konsolidierten Umsatzes erzielt HTC bislang in Nordamerika, während rund ein Drittel der Erlöse in Europa erwirtschaftet werden. In Asien erwirtschaftet HTC bislang 17 Prozent seiner Einnahmen.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...