HTC schockt mit Umsatzeinbruch Anfang 2012

Dienstag, 7. Februar 2012 10:51
HTC

TAOYUAN (IT-Times) -Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC rechnet für das erste Quartal 2012 mit einem heftigen Umsatzrückgang. Im zweiten Quartal 2012 soll es dann aber wieder bergauf gehen.

Grund für die schlechten Aussichten des Unternehmens seien unter anderem die generell fallenden Preise für Smartphones und der immer intensiver werdende Wettbewerb mit Unternehmen wie Apple oder Samsung. Außerdem befinde man sich grade in einer Übergangsphase zwischen den älteren und einigen neuen Modellen. Gerechnet wird im Quartal 2012 mit einem Rückgang des konsolidierten Umsatzes um bis zu 35,9 Prozent im Vergleich zum Vorquartal auf umgerechnet maximal 2,36 Mrd. US-Dollar. Auch bei der operativen Marge und der Brutto-Marge rechnet man mit einem deutlichen Einbruch. Die operative Marge wird aller Voraussicht nach auf 7,5 Prozent fallen, so der Branchendienst Digitimes.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...