HTC First ein Megaflop? – Stellt AT&T Verkauf von „Facebook Phone“ ein?

Smartphone

Montag, 13. Mai 2013 18:05
HTC

TAOYUAN CITY/NEW YORK (IT-Times) - Mit großen Hoffnungen hatten HTC und AT&T das erste Facebook Home Optimized Smartphone an den Start gebracht. Nach nur einem Monat scheint nun das Aus bevorzustehen: AT&T wolle die unverkauften HTC First an den Hersteller zurückschicken, will das Onlineportal bgr.com erfahren haben.

Wie Blei lägen die HTC First in den Regalen von AT&T. Auch eine drastische Reduzierung des Preises von ursprünglich 99 US-Dollar auf zuletzt 99 Cent konnte das HTC First zu keinem Erfolg bei dem US-amerikanischen Mobilfunk-Carrier machen. Nur 15.000 AT&T-Kunden hätten sich bis zur drastischen Preisreduzierung vergangene Woche zum Kauf des ersten Smartphones, dass Facebook Home vorinstalliert hat, entschlossen, hieß es in einem Artikel auf bgr.com unter Berufung auf eine ungenannte Quelle. Mit dem Discountpreis von 99 Cent ziehe AT&T nun offenbar die Reißleine, um die vorhandene Bestände loszuschlagen. Die HTC Corp. (WKN: A0RGRD) und AT&T hätten es abgelehnt, die Meldung zu kommentieren, so die Meldung.

Meldung gespeichert unter: HTC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...