HP wartet mit optimistischem Ausblick auf

Freitag, 25. September 2009 09:29
Hewlett Packard (HP)

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) rechnet im anstehenden Fiskaljahr 2010, welches im November beginnt, mit einem Umsatzanstieg gegenüber dem Fiskaljahr 2009.

Entsprechend äußerte sich HP-Finanzchefin Cathie Lesjak. Demnach erwartet HP im nächsten Fiskaljahr 2010 einen Umsatz zwischen 117 und 118 Mrd. US-Dollar. Dabei sieht das Unternehmen einen Nettogewinn von 4,20 bis 4,30 Dollar je Aktie, ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen.

Mit den vorgestellten Prognosen bewegt sich der PC-Hersteller im Rahmen der Analystenerwartungen. An der Wall Street hatte man bislang mit Einnahmen von 118 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 4,25 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...