HP verschiebt Übernahme von Autonomy

Mittwoch, 14. September 2011 11:18
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - HP hat bekanntgegeben, die Übernahme des britischen Software-Unternehmens Autonomy zu verschieben. 6,7 Mrd. Britische Pfund kostet HP die Akquisition.

Für die Verzögerung hat sich die Hewlett Packard Co. (NYSE: HPQ, WKN: 851301) entschieden, da nicht einmal die Hälfte der Autonomy-Aktionäre die Akquisition von Autonomy befürwortet hat. Marktbeobachter vermuten, dass der Deal trotzdem nicht auf Eis gelegt ist, sondern die Verzögerungen vor allem durch die große Anzahl an Hedge-Fonds, die sich im Unternehmen befinden, ausgelöst werden.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...