HP leidet unter Krise - Prognose nach unten berichtigt

Dienstag, 17. Mai 2011 18:17
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Das für Drucker und PCs bekannte Unternehmen Hewlett-Packard Co. meldete heute Zahlen zum zweiten Quartal 2011. HP senkte dabei die Prognose.

Demnach habe Hewlett-Packard innerhalb des zweiten Quartals 2011 einen Umsatz von 31,6 Mrd. US-Dollar erzielt. Damit lag das Hardware-Unternehmen leicht über dem Vorjahreswert von 30,8 Mrd. US-Dollar. Auch das Betriebsergebnis kletterte im zweiten Quartal 2011 von knapp 2,8 Mrd. auf 2,9 Mrd. US-Dollar. So verbesserte sich auch das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 2,7 Mrd. auf 2,8 Mrd. US-Dollar. Alles in allem beendete Hewlett-Packard dieses Quartal mit einem Nettoergebnis von 2,3 Mrd. US-Dollar gegenüber einem Vorjahreswert von 2,2 Mrd. US-Dollar. Schließlich kletterte auch das (verwässerte) Ergebnis je Aktie von 0,91 auf 1,17 US-Dollar. Leo Apotheker, President und CEO bei Hewlett-Packard, zeigte sich nach außen mit den Werten des Unternehmens zufrieden. Es sei ein solides Quartal gewesen, so Apotheker.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...