HP erweitert Notebook-Linie mit neuen Produkten und Services - Privatkonsumenten im Visier

Montag, 9. Mai 2011 15:38
HP_Elitebook_p.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Der weltweit führende PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) baut seine Notebook PC Linie mit neuen Produkten weiter aus, gleichzeitig startet das Unternehmen mit HP DataPass einen Prepaid 3G Mobilfunik-Breitbandservice in den USA.

Für Privatkonsumenten hat der PC-Hersteller überarbeitete HP Mini 210, Elitebook p und ProBook m Reihe präsentiert - die Geräte stehen in neuen Farben und mit dem HP Beats Audio Feature zur Verfügung. Der Business-Laptop HP Envy 14 kommt mit einem 14,5-Zoll großen Display und mit der CoolSense-Technologie daher. Damit erkennt das Gerät automatisch, ob sich der Nutzer gerade auf dem Schreibtisch, oder das Gerät gerade auf dem Schoss des Anwenders befindet. Entsprechend regelt das Gerät die Leistung herunter, wodurch der HP Envy 14 weniger Hitze abgibt. Der HP Envy 14 unterstützt zudem USB 3.0 und das neue HP Imagepad. Ab 15. Juni ist der HP Envy für 999 US-Dollar zunächst nur in den USA zu haben.

Das HP ProBook 5333m kommt mit einem 13,3-Zoll großen HD-Display daher und ist farblich in zwei Farbtönen gehalten. Im Inneren des HP ProBook kommt Intels neuester Core i5- und Core i3 Dual-Core Prozessor zum Einsatz. Der HP ProBook 5333m ist mit 3,9 Pfund ein Leichtgewicht. Für Sicherheit sorgen soll das integrierte HP-Fingerabdrucksystem.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...