Hewlett-Packard will webOS auf andere Plattformen bringen

Dienstag, 21. Juni 2011 09:13
HP_TouchPad2.gif

PALO ALTO (IT-Times) - Der Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) will seine webOS Betriebssystemsoftware auch auf andere Plattformen bringen. Gleichzeitig gibt sich HP offen gegenüber anderen Partnern.

Man werde mit Partnern kooperieren, die HP (NYSE: HPQ, WKN: 851301) dabei helfen, das webOS Ecosystem zu erweitern, so HP Personal Systems Group Chef Todd Bradley gegenüber Reuters. Das ehemalige Palm-Betriebssystem soll auch die Basis für den kommenden 9,7-Zoll großen TouchPad Tablet PC legen, der im nächsten Monat für 499,99 US-Dollar auf den Markt kommen wird.

HP muss schnell eine breite Entwicklergemeinde um sich scharen, soll webOS zum Erfolg werden. Hintergrund ist der bereits deutliche Vorsprung von Apple (iOS) und Google (Android). Während es bereits 500.000 Apps für die iOS-Plattform gibt, existieren auch für Android bereits rund 300.000 Apps.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...