Hewlett-Packard will mit der Ausgliederung der PC-Sparte fortfahren

Dienstag, 30. August 2011 09:39
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Der weltweit führende PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) will mit der Ausgliederung seiner PC-Sparte fortfahren und die entsprechende Division vom restlichen Geschäft abspalten.

Der weltgrößte PC-Hersteller schockte Investoren vor wenigen Wochen, indem das Unternehmen mitteilte, seine PC-Sparte Personal Systems Group (PSG) ausgliedern oder verkaufen zu wollen. Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, sein Tablet Computer Geschäft schließen zu wollen.

Nunmehr scheint die Entscheidung bei HP (NYSE: HPQ, WKN: 851301) gefallen, wonach das PC-Geschäft nicht verkauft, sondern als separates Unternehmen ausgegliedert werden soll, wie Reuters berichtet. Dies sei im besten Interesse der HP-Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter, erklärt eine HP-Sprecherin.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...