Hewlett-Packard verliert überraschend Chef-Controller

Personalie

Mittwoch, 25. September 2013 12:30
Hewlett Packard (HP)

PAOLO ALTO (IT-Times) - Hewlett-Packard (HP) hat seinen Chef-Controller verloren. Marc Levine verlässt den US-amerikanischen Technologiekonzern zum 1. November 2013 aus nicht genannten Gründen.

In einer Pressemitteilung gab der weltweit größte PC-Hersteller HP am heutigen Mittwoch bekannt, dass Marc Levine das Unternehmen zum 1. November verlässt. Levine arbeitet seit 25 Jahren bei HP und hatte zuletzt die Stellung des Senior Vice President sowie des Principal Accounting Officers inne. Zu den Gründen des Ausstiegs äußerte sich HP indes nicht, ein Nachfolger wurde noch nicht bekannt gegeben. Levine wurde zum Chef-Controller ernannt, nachdem HP im Jahr 2012 Abschreibungen in Höhe von 8,8 Mrd. US-Dollar vornehmen musste, da es bilanzielle Ungereimtheiten bei der Übernahme des britischen Softwareunternehmens Autonomy gab.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...