Hewlett-Packard verkauft weniger Drucker, macht aber mehr Gewinn

Mittwoch, 20. August 2008 08:43
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) kann im vergangenen dritten Fiskalquartal 2008 Umsatz und Gewinne weiter steigern, nachdem das Unternehmen insbesondere mehr Laptops absetzen konnte.

Hewlett-Packard (HP) konnte seine Umsatzerlöse im jüngsten Quartal um zehn Prozent auf 28,0 Mrd. US-Dollar steigern. Dabei profitierte HP vom schwächeren US-Dollar. Ausgenommen etwaiger Währungseinflüsse hätte sich nur ein Plus von fünf Prozent ergeben. Wachstumsmotor war im jüngsten Quartal das Laptop-Geschäft, welches um 26 Prozent auf 5,35 Mrd. Dollar zulegte.

Insgesamt konnte HP seinen Gewinn um 14 Prozent auf 2,03 Mrd. Dollar oder 80 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Plus von 1,78 Mrd. Dollar oder 66 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte der weltweit führende PC-Hersteller einen Nettogewinn von 86 US-Cent je Aktie realisieren - drei Cent mehr als Analysten erwartet haben.

Im wichtigsten Geschäftsbereich Personal Systems, in der das Desktop- und Notebook-Geschäft zusammengefasst ist, meldet HP einen Umsatzanstieg um 15 Prozent auf 10,3 Mrd. Dollar. Dabei konnte die Einheit einen operativen Gewinn von 587 Mio. Dollar ausweisen, nach einem Plus von 519 Mio. Dollar im Vorjahr.

In der Imaging and Printing Division, in der das Druckergeschäft angesiedelt ist, meldet HP einen Umsatzanstieg um drei Prozent auf 7,0 Mrd. Dollar. Zwar lieferte HP zwei Prozent weniger Drucker aus als im Vorjahr, jedoch zogen die Erlöse insgesamt dennoch weiter an, so dass die Gruppe einen operativen Gewinn von 1,0 Mrd. Dollar ausweisen konnte, nach einem Plus von 981 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...