Hewlett-Packard und Foxconn expandieren in Russland

Montag, 19. Mai 2008 16:17
HP_PC.gif

ST. PETERSBURG - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) baut seine Kooperation mit dem Auftragshersteller Foxconn weiter aus. Am vergangenen Freitag wurde der Grundstein für eine gemeinsame 32.000 Quadratmeter große Produktionsfabrik in St. Petersburg gelegt.

Die neue Produktionsanlage in Russland soll insbesondere HP-Computer fertigen, wobei beide Firmen im Rahmen eines Joint Ventures 50 Mio. Dollar in Russland investieren wollen. Nach der Fertigstellung sollen monatlich rund 40.000 Privatkunden- und Business-PCs die neue PC-Fabrik in St. Petersburg verlassen, wie es heißt. Die gefertigten Desktop-Geräte sollen vornehmlich auf dem russischen Markt verkauft werden.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...