Hewlett-Packard streicht in Deutschland 1.400 Stellen

Montag, 6. Oktober 2008 14:58
Hewlett Packard (HP)

SAN JOSE - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) streicht bedingt durch die Übernahme des IT-Serviceanbieters Electronic Data Systems (EDS) 1.400 Stellen in Deutschland.

Nach HP-Angaben werden 1.150 Stellen bei der IT-Einheit EDS gestrichen, während weitere 250 Stellen bei HP selbst wegfallen werden, so HP-Sprecher Norbert Gelse. Der Sprecher kündigte an, dass HP gemeinsam mit der Gewerkschaft in den kommenden Wochen einen Plan ausarbeiten werde, um die Entlassungen sozialverträglich abzuwickeln.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...