Hewlett-Packard streicht 14.500 Stellen

Dienstag, 19. Juli 2005 14:23

PALO ALTO - Der weltweit führende Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) wird weltweit rund 14.500 Stellen oder zehn Prozent seiner Vollzeitbelegschaft abbauen. Durch den Restrukturierungsplan will das Unternehmen jährlich 1,9 Mrd. US-Dollar einsparen.

Der Stellenabbau soll nach HP-Angaben in den nächsten sechs Quartalen vollzogen werden. Die Mehrheit der Stellen soll im Bereich der Support-Funktionen wegfallen. Davon betroffen sind demnach der IT-Bereich, Personalverwaltung und der Finanzbereich. Im Vertrieb, sowie bei Forschung und Entwicklung werden nur bedingt Positionen gekürzt, so HP weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...