Hewlett-Packard legt Patentstreit mit Acer bei

Montag, 9. Juni 2008 08:50
Acer_Logo.gif

TAIPEI - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) hat seine Patentstreitigkeiten mit dem taiwanschen PC-Hersteller Acer beigelegt. Durch das nunmehr getroffene Abkommen werden alle drei zuvor eingereichten Klagen der beiden Firmen nicht mehr weiter verfolgt.

Im vergangenen Oktober hatte Acer eine Klage Hewlett-Packard Development bezüglich Patentverletzung eingereicht. So warfen die Taiwaner den weltweit größten PC-Hersteller, die Verletzung von insgesamt sieben Patenten vor.

HP hatte bereits im vorangegangenen März eine Patentklage gegen Acer eingereicht und forderte darin den Importstopp von Acer-Produkten in die USA. Acer antwortete daraufhin mit einer Gegenklage im Juli. Als Ergebnis der nunmehr getroffenen Einigung lassen beide Unternehmen ihre Klage gegen das jeweils andere Unternehmen fallen.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...