Hewlett-Packard kauft Speicherspezialisten LeftHand

Mittwoch, 1. Oktober 2008 15:11
LeftHand_logo.gif

SAN JOSE - Der US-Drucker- und PC-Hersteller Hewlett Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) bleibt weiter auf Einkaufstour. Nach der Milliardenübernahme des IT-Spezialisten EDS, schluckt das Unternehmen nunmehr den US-Speicherspezialisten LeftHand Networks für 360 Mio. US-Dollar in bar.

Die in Boulder/Colorado ansässige und im Jahre 1999 gegründete LeftHand Networks gilt als Spezialist im Bereich iSCSI Storage Area Networking (SAN) Lösungen. Die von LeftHand angebotenen Speicherlösungen sollen insbesondere mittelständischen Kunden bzw. Niederlassungen von großen Konzernen dabei helfen, kritische Geschäftsdaten sicher zu speichern, so dass diese jederzeit auf Abruf bereit stehen. LeftHand beschäftigte zuletzt rund 215 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte über mehr als 500 Händler und Vertriebspartner weltweit. Insgesamt sind die Produkte bei mehr als 3.000 verschiedenen Kunden im Einsatz, wobei inzwischen mehr als 11.000 LeftHand-Speicherlösungen installiert wurden, so das Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...