Hewlett-Packard: Gewinn steigt um 25 Prozent - Ausblick angehoben

Donnerstag, 18. Februar 2010 08:54
Hewlett Packard (HP)

SAN JOSE (IT-Times) - Der weltweit führende PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301) hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2010 deutlich mehr verdient als im Vorjahr und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Gleichzeitig hob das Unternehmen seinen Ausblick für das laufende Gesamtjahr an.

Für das vergangene Januarquartal meldet Hewlett-Packard (HP) einen Umsatzanstieg um acht Prozent auf 31,2 Mrd. US-Dollar. Dabei verdiente HP 2,3 Mrd. Dollar oder 96 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 1,9 Mrd. Dollar oder 75 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte HP einen Nettogewinn von 1,10 Dollar je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld mit Einnahmen von 30,0 Mrd. Dollar sowie mit einem Plus von 1,06 Dollar je Aktie kalkuliert hatten.

Während die Erlöse in Amerika um neun Prozent auf 13,6 Mrd. Dollar anzogen, kletterte das Geschäft im Mittleren Osten und in Afrika um ein Prozent auf 12,1 Mrd. Dollar. Die Erlöse im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum zogen dagegen um stolze 26 Prozent auf 5,4 Mrd. Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...