Hewlett-Packard erneut mit Umsatzrückgang - verhaltener Gewinnausblick

PCs, Drucker und IT-Services

Freitag, 21. Februar 2014 08:53
Hewlett Packard (HP)

PALO ALTO (IT-Times) - Der amerikanische PC- und Druckerhersteller Hewlett-Packard (HP) hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2014 zwar nochmals einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen, die Gewinnerwartungen der Analysten jedoch deutlich übertroffen. HP-Aktien präsentieren sich nachbörslich freundlich.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2014 meldet Hewlett-Packard (HP) einen Umsatzrückgang um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 28,2 Mrd. US-Dollar. Im Kerngeschäft Personal Systems zogen die Erlöse um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 8,53 Mrd. US-Dollar an, während die Umsätze im Druckergeschäft (Printing) um zwei Prozent auf 5,82 Mrd. US-Dollar schrumpften. In der Enterprise Group, in der das Geschäft mit IT-Beratungsservices zusammengefasst ist, zogen die Erlöse um ein Prozent auf rund 6,99 Mrd. US-Dollar an. Die Softwareumsätze schrumpften derweil um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Daneben konnte HP im jüngsten Quartal einen positiven Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit von 3,0 Mrd. US-Dollar generieren, ein Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...