Hat Apple in China den Zug verpasst?

Smartphones

Montag, 30. Dezember 2013 15:25
Apple

CUPERTINO/BEIJING (IT-TIMES) - Apple machte kürzlich mit der Platzierung der iPhone-Modelle 5c/s bei Chinas größtem Mobilfunk-Netzbetreiber China Mobile Schlagzeilen. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern könnte der Deal jedoch für Apple zu spät kommen.

So wurde der Analyst Jun Zhang von Wedge Partners vergangene Woche auf Barrons dahingehend zitiert, dass der chinesische Smartphone-Markt aktuell Ermüdungserscheinungen zeige. Der Zuwachs an 3G-Kunden und Smartphone-Käufern habe sich im Reich der Mitte im laufenden vierten Quartal 2013 abgeschwächt. Er rechnet mit einem um 26 bis 28 Prozent geringeren Zuwachs bei 3G-Kunden als noch im dritten Quartal dieses Jahres. Die Smartphone-Verkäufe seien von 26 bis 30 Millionen Stück in der Phase August/September über 20 Millionen im Oktober auf 18 bis 19 Millionen Einheiten im November zurückgegangen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...