Hacker LulzSec kam, sah und versiegte

Montag, 27. Juni 2011 16:56
Sony

TOKIO (IT-Times) - Die Gruppe, die unter anderem für Hackerangriffe auf die Webseite von Sony verantwortlich war, hat ein jähes Ende gefunden. Lulz Security wird keine weiteren Cyber-Attacken durchführen.

Die Gruppe Lulz Security gab ihre Auflösung bekannt. Die geplante 50-Tages-Reise sei beendet, twitterte die Hackergruppe. Da man Unternehmen und Regierung bloßgestellt habe, sei es nun an der Zeit, das Feld zu räumen. Dabei rief LulzSec andere Hacker auf, weitere Cyber-Angriffe durchzuführen. Gründe für das Aufgeben nannte LulzSec unterdessen nicht.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...