Großinvestor Carl Icahn prüft Bücher von Dell

Widerstand gegen den geplanten Buyout

Montag, 11. März 2013 15:11
Dell

ROUND ROCK (IT-Times) - Der Großinvestor und Milliardär Carl Icahn hat ein vertrauliches Abkommen mit dem PC-Hersteller Dell geschlossen, wodurch der Investor die Dell-Bücher unter Augenschein nehmen darf, wie das Wall Street Journal berichtet.

Hintergrund ist der geplante 24,4 Mrd. US-Dollar teure Buyout des PC-Herstellers Dell (Nasdaq: DELL, WKN: 121092) durch den Firmengründer Michael Dell und Private Equity Investoren. Umgerechnet bietet das Investorenkonsortium 13,65 US-Dollar pro Dell-Aktie. Icahn und andere Investoren halten den Preis für zu niedrig. Carl Icahn fordert daher die Zahlung einer Sonderdividende in Höhe von 9,0 US-Dollar je Aktie, sollten die Aktionäre dem geplanten Buyout nicht zustimmen.

Meldung gespeichert unter: Dell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...