GoPro goes Virtual Reality - Drohnen folgen

GoPro stellt neuen Prototypen vor

Donnerstag, 28. Mai 2015 10:38
GoPro Logo

RANCHO PALOS VERDES (IT-Times) - Nachdem die amerikanische GoPro den Markt für Action-Kameras erobert hat, wagt GoPro-Chef Nick Woodman den nächsten Schritt. Der GoPro CEO hat einen Prototypen einer neuen Kamera präsentiert, die 360-Grad-Aufnahmen ermöglichen soll, wie der US-Sender CNBC berichtet.

Der Prototyp in Würfel-Form umfasst sechs GoPro Hero 4 Kameras, wodurch Videoaufnahmen in alle Himmelsrichtungen möglich sind. Damit sollen Virtual Reality Aufnahmen Realität werden. Der Preis für die Kameras summiert sich auf etwa 3.000 US-Dollar. Zudem kommt der Prototyp mit einem Quadcopter, einer Flugdrohne daher, wodurch Nutzer sphärische Videoaufnahmen machen können. Laut GoPro-Gründer Woodman wird der Rahmen in der zweiten Jahreshälfte 2015 verfügbar sein. Das finale Produkt kann aber noch vom Prototypen abweichen, so Woodman.

Meldung gespeichert unter: Kamera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...