Google, Yahoo und Twitter greifen offenbar nach Flipboard

Flipboard sucht nach einem Käufer

Mittwoch, 27. Mai 2015 10:31
Twitter Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Schon seit Monaten kursieren Gerüchte über eine mögliche Übernahme von Flipboard durch einen größeren Internetkonzern. Aktuell erhalten die Spekulationen um eine Übernahme neue Nahrung, nachdem das Wall Street Journal über neue Gespräche berichtet.

Bei Flipboard handelt es sich um eine populäre Newsreader App, die sowohl für iOS als auch Android verfügbar ist. Flipboard versteht sich als personalisiertes Magazin, das von Millionen Lesern im Monat genutzt wird. Über Flipboard lassen Artikel von Stern, Vogue, FAZ oder Reuters lesen. Schon seit Monaten soll Twitter in Verhandlungen mit Flipboard über eine mögliche Übernahme stehen. Allerdings sollen die Gespräche seit April weitgehend zum Stillstand gekommen sein, berichtet das WSJ. Hintergrund ist offenbar auch der hohe Preis von mehr als 1,0 Mrd. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Microblogging

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...