Google wird Facebook bei traditionellen Werbeanzeigen von der Spitze ablösen

Donnerstag, 20. September 2012 11:29
Google Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google dürfte Facebook in diesem Jahr bei den traditionellen Werbeanzeigen überholen und damit die Spitze in allen drei digitalen Werbebereichen Suche, Mobile und Display übernehmen, so die New York Times mit Verweis auf den Marktforscher eMarketer.

Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) dürfte in 2012 rund 15,4 Prozent der gesamten Ausgaben im Bereich Display-Werbung auf sich vereinigen. Dies wären etwa 2,31 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 38,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so die eMarketer-Marktforscher. Facebook dürfte 2,16 Mrd. US-Dollar mit Display-Anzeigen umsetzen oder 14,4 Prozent der gesamten Ausgaben in dieser Werbekategorie auf sich vereinigen, ein Zuwachs von 24,4 Prozent. Auf Yahoo dürften 9,3 Prozent der Display-Anzeigenausgaben entfallen, während Microsoft 4,5 Prozent der Display-Werbeausgaben einstreichen dürfte. AOL dürfte auf Basis dieser Datenerhebung auf etwa 4,3 Prozent kommen.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...