Google will mit Google Buzz Facebook herausfordern

Mittwoch, 10. Februar 2010 09:17
Google Buzz

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) nimmt den Social-Networking-Markt stärker ins Visier. Mit seinem neuen Gmail-Channel <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Google Buzz will das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter in diesem Marktsegment aufsteigen.

Das neue Feature Google Buzz beinhaltet viele Funktionen, die auch Facebook zum weltweit führenden Social-Networking-Portal aufsteigen haben lassen. Dabei kann Google auf seine inzwischen 176 Millionen große Gmail-Nutzergemeinde setzen, die den neuen Service nutzen soll, um mit Freunden und Familienmitgliedern oder mit Öffentlichkeit weiter in Kontakt zu bleiben.

Das Google Buzz Feature wird künftig im Rahmen von Gmail unter dem Maileingang (Inbox) zu sehen sein. Wie auch bei Facebook, können Nutzer über Google Buzz Nachrichten,  Meldungen, Videos und Fotos mit ausgesuchten Nutzergruppen oder mit der Welt teilen. Andere Gmail-Nutzer können entsprechende Nachrichten sofort kommentieren und Meldungen weiterverfolgen.

[youtube yi50KlsCBio]

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...