Google will digitalisierte Bücher mit Rivalen teilen

Freitag, 11. September 2009 09:01
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will seine Online-Bibliothek im Zusammenhang mit eingescannten Büchern künftig mit Rivalen und anderen Buchläden teilen, kündigte das Unternehmen am Donnerstag an.

Entsprechende Pläne gab das Unternehmen im Rahmen einer Anhörung gegenüber dem U.S. House of Representatives Judiciary Committee bekannt. Die millionenfache Digitalisierung von Buchbeständen in Bibliotheken zog nicht nur Bedenken der Kartellbehörden auf sich. Auch Autoren fürchten um ihre Copyright-Rechte, wodurch Google immer wieder in der Kritik stand.

Google werde die digitalen Bücher online hosten, wobei das Unternehmen Händlern wie Amazon.com, Barnes & Noble sowie lokalen Buchläden Zugang zu seiner Online-Bibliothek gewähren will. Diese könnten den Zugang zur Online-Bibliothek durch ein Service-Angebot monetarisieren, schlägt der Suchmaschinenspezialist vor.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...