Google hortet 30 Mrd. US-Dollar für Zukäufe im Ausland

Merger & Akquisitions

Mittwoch, 21. Mai 2014 10:33
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Internetkonzern Google strebt offenbar größere Zukäufe im Ausland an. Hierfür hortet das Unternehmen bis zu 30 Mrd. US-Dollar in Übersee, um ausländische Übernahmen stemmen zu können.

Dies geht zumindest aus Dokumenten hervor, die Google bei der Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegt hat. Dabei teilte Google mit, dass 20 bis 30 Mrd. US-Dollar für Zukäufe im Ausland vorgesehen sind. Über einen Zeitplan, wann die Zukäufe getätigt werden sollen, wollte sich Google nicht äußern. Aus den SEC-Unterlagen geht auch hervor, dass Google im Vorjahr auf eine potentielle Übernahme von 4,0 bis 5,0 Mrd. US-Dollar verzichtet hat. Um welches Unternehmen es sich dabei handelte, wurde nicht bekannt. Es wäre die größte Übernahme nach der Akquisition von Motorola Mobility im Jahr 2012, als Google über 12 Mrd. Dollar für den US-Mobiltelefonhersteller bezahlte. Inzwischen hat Google die Mobiltelefonsparte wieder an Lenovo verkauft.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...