Google drängt in den Markt für GPS-Navigation

Donnerstag, 29. Oktober 2009 11:12
Google Logo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Suchmaschinenspezialist Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will sich den GPS-Markt stärker erschließen und hat einen kostenfreien Navigationsservice für Mobilfunktelefone vorgestellt.

Möglich macht dies ein Update für Google Maps für Mobilfunkanwendungen, wodurch die Software nunmehr auch Richtungsänderungen direkt erkennt. Solche Turn-by-Turn Navigationsservices kosten in der Regel oft 10 US-Dollar monatlich.

Neben Turn-by-Turn-Funktionen wird der Service auch Live-Verkehrsinformationen und die Möglichkeit der Sprachsteuerung beinhalten. Der Service wird zunächst für Android 2.0 Mobiltelefone zur Verfügung stehen, wobei das Motorola Droid von Verizon das erste Handy sein wird, welches den Service unterstützt. Das Motorola Droid soll am 6. November in den USA auf den Markt kommen. Der kostenlose Navigationsservice soll künftig über Werbung finanziert werden, heißt es bei Google.

Meldung gespeichert unter: Global Positioning System (GPS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...