Globalfoundries will Kapazitäten in Dresden und New York ausweiten

Montag, 10. Januar 2011 18:19
Advanced Micro Devices (AMD)

DRESDEN (IT-Times) - Globalfoundries will im kommenden Jahr die Investitionen verdoppeln. Der Finanzchef des Unternehmens setzt auf verstärkte Nachfrage von Auftragsherstellern.

Globalfoundries ist ein Joint-Venture von Advanced Micro Devices Inc. (NYSE: AMD, WKN: 863186) und der Advanced Technology Investment Company (ATIC) aus Abu Dhabi. Globalfoundries wolle, wie die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland heute berichtete, 2011 rund 5,4 Mrd. US-Dollar investieren. Die Investitionen kämen zum einen dem Standort Dresden zu Gute. Das Unternehmen plant, die Produktion an diesem Standort auf 80.000 Wafer pro Monat auszubauen. Dieser Ausbau solle Mitte des Jahres abgeschlossen sein. Zum anderen solle in den neuen Standort im US-Bundesstaat New York investiert werden. Hier sollen die Kapazitäten bis 2013 auf 60.000 Wafer pro Monat ausgeweitet werden.

Meldung gespeichert unter: Advanced Micro Devices (AMD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...