Gigaset zieht vor Gericht

Montag, 24. Oktober 2011 12:35
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Gigaset AG, deutscher Hersteller von Schurlostelefonen, hat eine Klage gegen die AVM Computersysteme Vertriebs GmbH eingereicht.

Die Klage läuft über eine Tochtergesellschaft der Gigaset AG (WKN: 515600), die Gigaset Communication GmbH. Das Tochterunternehmen sieht bei einer Fritz!-Produktreihe der AVM Computersysteme ein Gigaset-Patent verletzt. Mit der Klage will das Unternehmen die Nutzung der Technologie durch AVM unterbinden und Schadensersatz fordern. Gigaset, das weltweit in etwa 70 Ländern aktiv ist und etwa 1.100 Mitarbeiter zählen kann, geht damit offiziell gegen die nach Unternehmensangaben inakzeptable Patentnutzung vor.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...