Gigaset: Mit Festnetz-Endgeräten lässt sich kaum Geld verdienen

Festnetz

Mittwoch, 8. August 2012 10:49
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Die Gigaset AG hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2012 bekannt gegeben. Bei einem leicht rückläufigen Umsatz fiel das Ergebnis des Unternehmens deutlich.

Für das zweite Quartal 2012 meldet die Gigaset AG einen Umsatz von 93,4 Mio. Euro gegenüber 95,4 Mio. Euro in 2011. Das EBITDA fiel von 11,2 Mio. auf 0,01 Mio. Euro. Damit fiel auch die EBITDA-Marge von 9,7 Prozent auf 0,01 Prozent. Ferner erzielte Gigaset ein Konzernergebnis von minus 3,8 Mio. Euro, der im Vorjahr mit 3,6 Mio. Euro noch positiv war.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...