Gigaset fühlt sich trotz Verlusten gerüstet für 2013

Telefonhersteller

Freitag, 8. Februar 2013 12:38
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Nachdem ein Umsatzeinbruch in den USA bereits die neunmonats-Zahlen verhagelt hatte, veröffentlichte die ehemalige Siemens-Tochtergesellschaft heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012.

Laut Unternehmensangaben lagen die Zahlen der Gigaset AG (WKN: 515600) im Rahmen der Prognose. Der Konzernumsatz aus fortzuführendem Geschäft summierte sich in den zwölf Monaten von 2012 auf 419,6 Mio. Euro. Dies entspricht einem Rückgang um 8,5 Prozent. Das EBITDA rutschte gleichzeitig in die Verlustzone, auf 5,8 Mio. Euro nach plus 51,5 Mio. im Vergleichszeitraum ein Jahr zuvor. Im Juli 2012 hatte man hier nach ein einstellig positives Ergebnis erwartet.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...