GFT-Technologies verzeichnet Gewinneinbruch

Donnerstag, 8. Mai 2008 16:03
GFT Technologies

ST. GEORGEN - Die GFT Technologies AG (WKN: 580060) hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht und konnte, zumindest gemessen am Umsatz, weiterhin wachsen.

Bereits zu den Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 hatte der IT-Dienstleister mittgeteilt, dass man vom IT-Fachkräftemangel in Deutschland profitiert habe. Umgesetzt haben die St. Georgener im ersten Quartal 2008 55,39 Mio. Euro. Nach einem Umsatz von 53,79 Mio. Euro im ersten Quartal 2007 entspricht dies einer Steigerung von drei Prozent.

Rückläufig war die Ergebnisseite. So sank der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 70 Prozent von 2,39 Mio. Euro im ersten Quartal 2007 auf nun 703.000 Euro. Nach Abschreibungen in Umfang von 413.000 Euro (1. Quartal 2007: 300.000 Euro) lag das EBIT bei 290.000 Euro. Ein Jahr zuvor konnte GFT noch ein EBIT von 2,09 Mio. Euro verzeichnen, was einem Rückgang von 86 Prozent entspricht. Vor Steuern blieben 522.000 Euro in den GFT-Kassen zurück. Dies entspricht nach einem EBT von 2,24 Mio. Euro im ersten Quartal 2007 einem Minus von 76 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Business Process Management (BPM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...