Gelingt der Manz AG der Turnaround?

Anlagenhersteller

Freitag, 25. Januar 2013 17:52
Manz Unternehmenslogo

MÜNSTER (IT-Times) - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2012 wies das Unternehmen Manz AG einen negatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 3,50 Mio. Euro aus. Im Vorjahr war im gleichen Zeitraum noch ein positives EBIT erzielt worden. Seinerzeit belief es sich auf 3,79 Mio. Euro.

Daraus resultierte eine magere EBIT-Marge in Höhe von 1,74 Prozent. Die EBIT-Marge ist hierbei als EBIT im Verhältnis zur Gesamtleistung definiert. Im Gesamtjahr 2011 belief sich die EBIT-Marge der Manz AG auf 1,17 Prozent - im vierten Quartal 2011 konnte das EBIT demnach schon nicht mehr mit der Entwicklung der ersten neun Monate 2011 mithalten. Im vorangegangenen Jahr 2010 hatte die Manz AG lediglich eine EBIT-Marge im positiven Promille-Bereich erwirtschaftet, nachdem sie 2009 noch bei 15,74 Prozent gelegen hatte. Der Umsatz der Manz AG (WKN: A0JQ5U) fiel 2011 zwar so hoch aus wie nie zuvor, aber das EBIT konnte nicht mitziehen und kippte 2012 dann sogar ins Negative.

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...