Gartner sieht Facebook und Co. als E-Mail-Ersatz

Freitag, 12. November 2010 18:14
Facebook Unternehmenslogo

PALO ALTO (IT-Times) - Es passt wieder alles zusammen. US-Medien spekulierten heute darüber, dass Facebook sein Angebot um einen eigenen Emaildienst erweitern will. Just zur gleichen Zeit prognostizierte das Marktforschungsinstitut Gartner genau so eine Entwicklung.

So veröffentlichte Gartner heute eine Studie, der zufolge 20 Prozent aller Angestellten bis zum Jahr 2014 soziale Netzwerke mit gleichgroßer oder teilweise größerer Frequenz wie ihre Emaildienste nutzen werden. Gemeint ist damit jedoch keineswegs das private Surfen nebenbei. Der Kontakt solle, so Gartner, auf geschäftlicher Ebene stattfinden. Die Unterschiede zwischen Email und sozialen Netzwerken werde insgesamt immer geringer.

Während die Email-Dienste immer mehr Funktionen sozialer Netzwerke aufnehmen werden, speziell die Vermittlung sozialer Kontakte, werden die sozialen Netzwerke sich ihrerseits an die Email-Dienste annähern. Die Forschungsergebnisse der Marktforschungsfirma besagen auch, dass sich viele große Unternehmen noch auf diese Veränderungen einstellen müssen, da ein Großteil der Angestellten diese Dienste nutzen werden.

Meldung gespeichert unter: E-Mail

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...