Gartner senkt Wachstumsprognose für PC-Markt deutlich - 3,8 Prozent statt 9,3 Prozent Wachstum

Donnerstag, 8. September 2011 15:50
HP_AllinOnePC.gif

STAMFORD (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause Gartner haben ihre Wachstumsprognose für den PC-Markt in diesem Jahr nochmals deutlich gesenkt. Die Marktforscher erwarten demnach nur noch ein Wachstum von 3,8 Prozent gegenüber 2010, nachdem die Analytiker bislang von einem Wachstumsplus von 9,3 Prozent für 2011 ausgingen.

Demnach dürften in diesem Jahr voraussichtlich 352 Millionen PCs über die Ladentheke gehen. Bislang ging man bei Gartner von 400 Millionen verkauften PCs und Notebooks aus. Erst in 2012 soll das Wachstum dann wieder Fahrt aufnehmen, wobei die Gartner-Analysten dann mit einem Wachstumsplus von 10,9 Prozent auf 404 Millionen Geräte rechnen.

Den Grund für das schwächere Wachstum sehen die Analysten in den schwächeren Absatzzahlen in Westeuropa und den USA im zweiten Halbjahr. Die schwache Konjunkturlage hatte zuletzt die Lagerbestände der Hersteller anschwellen lassen. Auch die Auslieferzahlen im US-Konsumentenmarkt seien im zweiten Quartal schwächer als erwartet ausgefallen. Auch die Verkaufszahlen zum Schulbeginn seien enttäuschend, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...