Garmin und Asustek ändern Smartphone-Strategie - neue Telefone angekündigt

Dienstag, 26. Oktober 2010 15:06
Garmin

TAIPEI (IT-Times) - Der US-Navigationsspezialist Garmin und der taiwanische Computerhersteller Asustek Computer wollen ihre Zusammenarbeit im Smartphone-Bereich verändern. Garmin steigt damit de facto aus dem Smartphone-Bereich als Anbieter eigener Geräte aus.

Asustek wird im Januar eigene Smartphones unter dem Markennamen Asus vorstellen, wobei die entsprechenden Modelle mit Navigationssoftware aus dem Hause Garmin (Nasdaq: GRMN, WKN: A1C06B) bestückt sein sollen. Bislang hatte Asustek Smartphones unter dem Markennamen Garmin-Asus vermarktet.

Allerdings verlief der Markteintritt von Garmin in den Smartphone-Markt bislang enttäuschend. Im vergangenen Juniquartal belief sich der Umsatz aus dem Smartphone-Geschäft für Garmin gerade einmal auf 27 Mio. US-Dollar. Im September ließ Garmin durchblicken, auch notfalls ganz aus dem Geschäft aussteigen zu wollen, falls sich keine Verkaufserfolge einstellen. Marktbeobachter gehen nunmehr davon aus, dass Garmin diesen Schritt nunmehr vollziehen wird.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...