Garmin meldet Umsatzanstieg und senkt Ausblick

Mittwoch, 29. Oktober 2008 15:19
Garmin

CAYMAN ISLANDS - Der amerikanische GPS-Spezialist und Navi-Hersteller Garmin (Nasdaq: GRMN, WKN: 577963) kann im vergangenen dritten Quartal 2008 zwar die Markterwartungen übertreffen, gleichzeitig reduziert das Unternehmen seinen Ausblick für das laufende Gesamtjahr.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzanstieg um 19,3 Prozent auf 870 Mio. US-Dollar. Der Erlöse im Automotive/Mobile Bereich zogen um 21 Prozent auf 626 Mio. Dollar an, während der Geschäftsbereich Outdoor/Fitness um 35 Prozent auf 119 Mio. Dollar zulegen konnte. Im Aviation-Sektor kletterten die Erlöse um neun Prozent auf 81 Mio. Dollar. Einzig in der Marine-Division musste Garmin einen Umsatzrückgang um acht Prozent auf 44 Mio. Dollar hinnehmen.

Während die Umsätze in Nordamerika und in Europa weiter anzogen, schrumpfte das Geschäft in Asien um 21 Prozent. Insgesamt konnte Garmin im jüngsten Quartal 3,9 Mio. GPS-Geräte verkaufen, ein Zuwachs von 43 Prozent gegenüber 2007.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...