Garmin: Marine- und Fitness-Bereich legt stark zu

GPS-Hersteller meldet Zahlen

Mittwoch, 30. Oktober 2013 16:28
Garmin

SCHAFFHAUSEN (IT-Times) - Der amerikanische GPS-Spezialist und Navi-Hersteller Garmin Ltd. hat im vergangenen dritten Quartal 2013 seinen Nettogewinn trotz eines leichten Umsatzrückgangs steigern können. Dabei profitierte Garmin nicht zuletzt durch ein starkes Wachstum in der Marine- und Fitness-Sparte. Garmin-Aktien legen im frühen Handel leicht zu.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet Garmin (Nasdaq: GRMN, WKN: A1C06B) einen Umatzrückgang um vier Prozent auf 643,6 Mio. US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte auf 187,6 Mio. US-Dollar oder 96 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 140,3 Mio. Dollar oder 72 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Garmin einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 69 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Analysten hatten zuvor nur mit einem Nettogewinn von 59 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 629 Mio. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...