Garmin: Gewinn steigt um 24 Prozent - Ausblick enttäuscht

Donnerstag, 5. November 2009 16:16
Garmin

KANSAS CITY (IT-Times) - Der US-Navigationsspezialist Garmin Ltd (Nasdaq: GRMN, WKN: 577963) hat im vergangenen dritten Quartal 2009 seinen Gewinn deutlich steigern können, nachdem das Unternehmen von niedrigeren Kosten profitiert hat.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Garmin einen Umsatzrückgang um zehn Prozent auf 781,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 870,4 Mio. Dollar in der Vorjahresperiode. Der Gewinn legte dabei um 24 Prozent auf 215 Mio. Dollar oder 1,07 Dollar je Aktie zu, nach einem Profit von 171,2 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren konnte Garmin einen Nettogewinn von 1,02 Dollar je Aktie erwirtschaften und damit die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 69 US-Cent je Aktie gerechnet.

In der wichtigsten Sparte, im Automotive- und Mobile Segment schrumpften die Erlöse um 13 Prozent auf 546 Mio. US-Dollar, während die Erlöse im Outdoor- und Fitness-Bereich um elf Prozent auf 132 Mio. Dollar zulegten. Im Aviation-Segment schrumpften die Erlöse um 29 Prozent auf 58 Mio. Dollar, während die Einnahmen im Marine-Segment um drei Prozent auf 45 Mio. Dollar stiegen.

Meldung gespeichert unter: Garmin

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...