Galaxy Nexus Verkaufsstopp: Google und Samsung wollen Software-Patch bringen

Mittwoch, 4. Juli 2012 09:40
Samsung Galaxy Nexus 2

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem Apple zunächst erfolgreich eine einstweilige Verfügung gegen das Galaxy Nexus Smartphone in den USA erwirken konnte, wollen Google und Samsung einen Software-Patch veröffentlichen, um einen möglichen Verkaufsstopp in den USA zu entgehen, meldet AllThingsD mit Verweis auf Google.

Am Dienstag hatte US-Richterin Lucy Koh gegen die Berufung von Samsung entschieden, nachdem Koh am Freitag zum Entschluss kam, dass das Galaxy Nexus möglicherweise vier Apple-Patente verletzt. Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) will nunmehr Samsung unterstützen und dem Unternehmen im Patentstreit gegen Apple unter die Arme greifen. Durch die Übernahme von Motorola Mobility ist Google nunmehr selbst im Besitz eines 17.000 Patente umfassenden Patentportfolios.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...