Fußball-Gezwitscher macht Twitter das Leben schwer

Donnerstag, 24. Juni 2010 17:17
Twitter

NEW YORK (IT-Times) - Der führende Microblogging-Dienst Twitter hat, wie bereits befürchtet, mit der Fußball-Weltmeisterschaft zu kämpfen. Das hohe Kommunikationsaufkommen aufgrund des Turniers belastet die IT-Infrastruktur von Twitter.

So konnte viele Nutzer ihre Tweets über Tage hinweg nicht lesen, wie aus einer Marktbeobachtung von Steria Mummert Consulting hervorgeht. Twitter sei ein Beispiel dafür, wie stark wachsende Internetunternehmen immer schneller auf Lastschwankungen reagieren müssten, teilte das IT-Beratungshaus mit. Somit wachse den sozialen Netzwerken im Internet das eigene Wachstum über den Kopf. Allein Facebook, das zu 1,6 Prozent dem US-Softwareunternehmen Microsoft Corp. (NASDAQ: MSFT, WKN: 870747) gehört, zählt in Deutschland mehr als neun Millionen registrierte Mitglieder. Portale wie Youtube oder MySpace müssen zudem ein immer größeres Datenvolumen aufgrund von medialen Inhalten stemmen.

Meldung gespeichert unter: Twitter

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...