Funkwerk: Rote Zahlen - Weitere Verluste erwartet

Freitag, 6. November 2009 10:50
Funkwerk

KÖLLEDA (IT-Times) - Die Funkwerk AG (WKN: 575314) präsentierte heute die Ergebnisse des dritten Quartals 2009. Eine Erholung konnte der deutsche Hersteller von Telekommunikationslösungen im Verkehrsbereich noch nicht feststellen.

Der Umsatz des dritten Quartals 2009 bezifferte sich auf 53,96 Mio. Euro nach 71,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) wurde mit minus 9,56 Mio. Euro angegeben, in 2008 waren es noch plus 1,3 Mio. Euro. Hinsichtlich des Nettoergebnisses meldete Funkwerk einen Wert von minus 7,4 Mio. Euro, was einem Ergebnis von minus 90 Cent je Aktie entsprach. Im dritten Quartal 2009 waren plus 934.000 Euro bzw. plus zwölf Cent je Aktie erzielt worden.

In den ersten neun Monaten 2009 wurde ein Umsatz von 167,9 Mio. Euro verbucht, ein Rückgang um 17,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 203,3 Mio. Euro. Der Auftragseingang reduzierte sich um 27 Prozent von 224,1 Mio. Euro Ende September 2008 auf nunmehr 164,8 Mio. Euro. Es wurde ein EBIT von minus 15,48 Mio. Euro ausgewiesen, in den ersten drei Quartalen 2008 lag diese Kennzahl bei plus 2,58 Mio. Euro. Das Nettoergebnis von Funkwerk sank von plus 1,1 Mio. Euro auf minus 12,25 Mio. Euro. Je Aktie bedeutete dies einen Ergebnisrückgang auf minus 1,48 Euro nach plus 16 Cent im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Funkwerk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...