Fujitsu konzentriert sich auf 3G-Geschäftskunden

Donnerstag, 21. Juni 2001 14:50

Der japanische Hardwarehersteller und Netzwerkausrüster Fujitsu (Tokio: 6702, WKN: 855182<FUJ1.FSE>) will beim Start von 3G-Mobilfunkdiensten im Oktober mobile Geräte für Geschäftskunden auf den Markt bringen. Die Herstellung von Mobilfunkgeräten für Privatkunden wird zurückgestellt. Ein Fujitsu-Sprecher erklärte, dass zu Beginn der 3G-Dienste zuerst Angebote für den Bereich Geschäftskunden ausgebaut würden, daher mache es für das Unternehmen Sinn, sich mit seinen Produkten auf dieses Marktsegment zu konzentrieren.

Fujitsu ist auch jetzt schon ein Zulieferer von Mobilfunkgeräten auch für Privatkunden für NTT DoCoMo. NEC ist bisher der einzige Hersteller von 3G Mobilfunkgeräten. Matsushita Communications stellt ebenfalls 3G-Endgeräte her, die eine Videoübertragung vom Mobiltelefon ermöglichen, diese Geräte weisen jedoch noch technische Schwierigkeiten auf.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...