Für Manz läuft es rund im Display-Geschäft

Panels

Dienstag, 12. März 2013 09:31
Manz Unternehmenslogo

REUTLINGEN (IT-Times) - In der Display-Sparte kann Manz, ein deutscher Maschinenbauer, Folgeaufträge mit einem Gesamtvolumen von rund 24 Mio. Euro für sich verbuchen.

Die Bestellungen umfassen Systeme und Anlagen zur Produktion von Touch-Displays und weiterer Komponenten für Smartphones und Tablet-Computer. Die Aufträge werden im zweiten und dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres umsatz- und ertragswirksam. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Manz zeigt sich zufrieden: „Wir haben in den vergangenen Jahren erhebliche Investitionen für die Weiterentwicklung unserer Produkte und die strategische Positionierung unseres Unternehmens getätigt. Diese zahlen sich nun aus. Durch den modularen Aufbau unserer Produkte sind wir in der Lage, Technologien schnell in andere Branchen zu übertragen und damit Marktchancen konsequent zu nutzen.“

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...